Wordpress Free ThemesOnline TipsArticles DirectoryForeclosure HelpHouse For Sale By OwnerHouse StagingProperty Management

MIN HART STIGGT TO HOECH – Christoph Scheffler singt Klaus Groth

Datum und Uhrzeit:

08/11/2015 - 17:00 Uhr
Adresse:
Sülldorfer Brooksweg 115
Hamburg / Rissen
22559

Veranstaltungsort
Else Voss Stiftung


Eintritt: 16,-€ Vvk / 10,-€ Ermäß.
Um Voranmeldung wird gebeten.
>>Jetzt einen Stuhl reservieren <<

Christoph Treppe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MIN HART STIGGT TO HOECH Christoph Scheffler singt Klaus Groth

Der Dichter Klaus Groth (1819 Heide – 1899 Kiel) hat die plattdeutsche
Lyrik auf vorher wie nachher nicht mehr erreichte Höhe geführt.
Höhepunkt groth’scher Dichtkunst ist der QUICKBORN, der hoch
erhobenen Hauptes zwischen der romantischen Lyrik des 19. Jahrhunderts
eines Eichendorff, Heine, Storm, Fontane oder Mörike steht.
Groths Lyrik umfaßt die ganze Bandbreite menschlicher Empfindungen.
Da sind Liebe und Trauer, melancholische Rückbesinnung auf die
Kinderzeit, Freundschaft und Kriegsleid, die Jahreszeiten aber auch
humorige Texte über liebenswerte manchmal schrullige Zeitgenossen.
Im besten Sinne plattdeutsche Romantik, die ohne den „blanken Hans“,
ohne Möwen über den und Gemütlichkeit hinter den Deichen auskommt,
ganz zu schweigen von einer auf’s Maritime eingedampften Tümelei.
Einfach die Poesie einer eigenständigen Sprache.
Seit dem Jahr 2004 beschäftigt sich Christoph Scheffler intensiv mit
den Vertonungen grothscher Gedichte. Er richtet dabei höchstes Augenund
Ohrenmerk darauf, dass die, dem Sprachrhythmus innewohnende
Melodie der Lyrik in den Vordergrund rückt.
Die Gitarrenbegleitung erhält dabei neben dem Gesang die Funktion einer
eigenständigen Stimme.
Das Ergebnis ist eindrucksvoll auf seiner CD MIN HART STIGGT TO
HOECH zu hören.

Lade Karte ...