Wordpress Free ThemesOnline TipsArticles DirectoryForeclosure HelpHouse For Sale By OwnerHouse StagingProperty Management

Hafennacht – Lieder vom Wasser – AUSVERKAUFT

Datum und Uhrzeit:

24/01/2015 - 20:00 Uhr
Adresse:
Schützenstr. 39
Hamburg
22761

Veranstaltungsort
Weinbistro Kühne Lage - Schützenstrasse 39


Eintritt: 16,-€ Vvk / 10,-€ Ermäß.
Um Voranmeldung wird gebeten.
>>Jetzt einen Stuhl reservieren <<

BILD-10
Foto: Jim Gramming

Das Trio HAFENNACHT ….Akkordeon, Gitarre, Gesang ..authentisch, pur mit dem Hang zur Melancholie…eine Melange an eigenen Kompositionen, neu interpretierten Klassikern und auch mal einem Gassenhauer… Lieder, die schwimmen können und die dem Wasser gehören!

Seit fast 10 Jahren setzen sie Theater und Kleinkunstbühnen, Kirchen und Laderäume auf Barkassen und Kreuzfahrtschiffen in regelmäßigen Abständen unter Wasser… gelten auch als norddeutsche Vorzeigegruppe offizieller Anlässe,  ohne all zu viele Klischees zu erfüllen.

4 Alben sind in den letzten Jahren entstanden. Jedes Album eine Perle.  Sie transportieren das „Seemannslied“ – eine Allegorie auf das Leben – in die Nähe unserer ganz persönlichen Küsten….und entreissen damit Liedgut der regionalen Klaue … stattdessen entsteht Musik mit nördlichem Touch und viel Charme und ein weibliches Reframe der Seemannswelt..

Die Fangemeinde lässt Hafennacht nicht mehr aus den Augen…denn im entscheidenden Augenblick tauchen sie immer wieder am Horizont auf und retten was das Zeug hält.

Gesang: Uschi Wittich

Inselgitarre: Erk Braren

Akkordeon: Heiko Quistorf

Die Story von Hafennacht
Wir leben in Hamburg, in der Nähe des Wassers, die Elbe strömt täglich an uns vorbei und nie bleibt etwas für immer. Die Dinge ändern sich. Die Lieder sind genauso, sie fließen weiter und verlieren trotzdem kein bisschen an Ausstrahlung. Sie vermitteln unsere Lebenskultur. Melancholisch und traurig, aber nie ohne die Lust am Leben.
Angefangen hat es mit einer Idee, andere Wege in der Seemannsmusik zu gehen.  …Fernab vom Schlager und touristischen Kompromissen Musik aus dem Norden zu interpretieren und wieder zu erfinden…und in atmosphärischen Konzerten vorzutragen.
Wir schreiben neue Lieder und wir ziehen bekannte Gassenhauer aus dem Wasser. Manchmal verändern wir gar nicht soviel und trotzdem klingt es nach etwas Neuem.

Die Klarheit des Klangs und das Thema machen uns aus…. Mal abgesehen von den Typen an Gitarre und Akkordeon und der Sängerin, die nicht wirklich auf den Mund gefallen ist…

 

„Maritime Lieder jenseits von Vorzeige-Panoramen.. von Erschöpfung und Einsamkeit, von Traurigkeit und auch Trotz“.. Hamburger Abendblatt vom 12.5.14

 „….Eine bittersüsse Hommage an die Hansestadt“…NDR Hamburg Journal vom 28.10.14

Website: www.hafennacht-ev.de

 

Lade Karte ...